Zimmerbrand

Datum: 26. November 2000 um 0:00


Einsatzbericht:

Bewohner waren nicht zu Hause

Kurz vor fünf Uhr morgens mussten am Sonntagmorgen der Löschzug 1 und die Löschgruppe Bad Münstereifel (Mit Anhänger – Leiter) ausrücken, um ein in Brand geratenes Fachwerkhaus in Arloff zu retten. Das Haus wird von einer Schäferfamilie bewohnt, die ihre Tiere zur Zeit in Effelsberg weidet. Als die Wehr eintraf, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern des ersten Stocks. Die Löscharbeiten wurden zweifach erschwert: Einmal, weil lange Schlauchleitungen verlegt werden mussten, zum anderen durch starke Rauchentwicklung, weshalb die Männer nur mit Atemschutz ausgerüstet ins Innere des Hauses vordringen konnten. Da sich die Familie jedoch bei der Herde aufhielt, waren Personen nicht gefährdet. Der Wehr gelang es, den Band in relativ kurzer Zeit zu löschen. Brandursache war wahrscheinlich ein Kaminbrand, der in der Zwischendecke vom Erdgeschoss zum Obergeschoss ausgelöst wurde. Das Haus wurde dabei völlig zerstört. Es entstand ein Sachschaden von 100.000 DM.